Hochschule Trier - Campus Birkenfeld

Im Labor: Robotix Academy

Ab 18. September - Leitung: Prof. Dr. Wolfgang Gerke (Birkenfeld)

In dem europäischen Interreg Projekt „Robotix Academy“ arbeiten Universitäten, Institute und Firmen gemeinsam an Entwicklung und Einsatz neuer Methoden der Robotik. In den letzten Jahren wurde daran gearbeitet, nicht nur starke und genau arbeitende Roboter zu entwickeln, die in speziellen vom Bediener getrennten Sicherheitsbereichen untergebracht werden. Roboter werden durch die Verwendung neuer Materialien leichter, nachgiebig und feinfühlig. In einer sicheren Betriebsweise können sie nun, nicht mehr getrennt durch Schutzzäune, mit den Menschen zusammenarbeiten.

Durch die Mensch-Roboter Kollaboration ergeben sich neuartige Arbeitssysteme, in denen die Vorteile des Menschen, wie z.B. seine Wahrnehmungsfähigkeiten, seine Flexibilität und die Fähigkeit zu improvisieren sowie sein Urteilsvermögen mit der Unermüdlichkeit des Roboters bei hoher Geschwindigkeit und Genauigkeit zu Synergien vereinigt werden können.

Studierende und Wissenschaftler arbeiten vor Ort mit dem Roboter und präsentieren ihre Ergebnisse. Dabei geht es um neuartige Kommunikationsformen, wie z.B. die Sprachsteuerung oder die Gestensteuerung, aber auch die Vereinfachung der Programm-Erstellung und die Vernetzung der Roboter für die Industrie 4.0 werden spannende Themen sein.